CCVD DM 2017 in Hamburg

24-05-2017 06:20:07 von CM-Verein

Wir haben die Batterien wieder aufgeladen und wollen euch nun etwas umfassender von unseren tollen DM-Erlebnissen berichten!

*** Black Linos (Peewee Lv.1) & Teufelinos (Peewee Lv. 2) ***
Platz 8 mit 7,04 Punkten und Platz 4 mit 7,73 Punkten! Unsere beiden Kinderteams konnten ihr Leistungsvermögen auf den Punkt abrufen. Ohne einen Fehler und dafür mit noch viel mehr Feuerwerk kamen unsere Mädels und Jungs durch ihre Routine und haben sich definitiv in unsere Herzen "gecheert"! Wir sind super stolz auf unsere Minis, macht weiter so! Glückwunsch an dieser Stelle an alle Medaillenträger in den PeeWee-Kategorien!

***Black Maniacs (Junior Coed Lv. 3) & Devilmaniacs (Junior Coed Lv. 4) ***
8,40 und 8,39 Punkte -dies war gleichbedeutend mit der Goldmedaille für unsere beiden Jugend-Teams! Auch diese beiden CMA-Teams kamen dropfrei durch die Programme und haben in Hamburg die Halle gerockt! Die Aufregung bei unseren jungen Juniorteams war riesengroß und umso größer war im Anschluss die Freude über dieses Feuerwerk auf der Matte und natürlich die Deutschen Meistertitel!

*** Devils Dynamite (Senior Coed Lv. 5) ***
Hier müssen wir jetzt etwas weiter ausholen... Die Seniors hatten in ihrer Vorbereitung leider nicht wirklich Glück... Eine Woche vor der Generalprobe verletzte sich unsere Gina und das Programm musste umgebaut werden . Eine Woche später - nämlich zur Generalprobe - musste ein zweites Mal umgestellt werden, da ein verletzter Flyer ausfiel. Aber auch das haben unsere Seniors sehr gut hinbekommen.
Nun dachten diese: "Schlimmer kann es eigentlich nicht kommen und wir haben soweit alles gut gemeistert"... bis wir am Freitagmorgen nach Hamburg starten wollten. Treff war 8.45 Uhr angesetzt, die Abfahrt unserer vier Busse auf 9.00 Uhr geplant - alle waren startklar - FAST alle - denn bei unseren Seniors fehlte ein Teammitglied. Unzählige Anrufe, Mails und diverse Kontaktversuche über die Social-Media-Kanäle blieben erfolglos. Gegen 9.30 Uhr fiel dann die Entscheidung, die Busse loszuschicken und zwei Teammitglieder - Martin und Jörg - zurückzulassen, so dass die beiden per PKW nach unserem fehlenden Teammitglied suchen konnten. Und das taten sie und zwar über mehrere Stunden an allen denkbar möglichen Orten - leider erfolglos. Auch Anfragen über die Familie, Krankenhäuser, Schulen sowie Polizeistationen ergaben nichts. Gegen Mittag schickten wir dann Martin und Jörg in Richtung Hamburg los, so dass die beiden zumindest abends mit vor Ort waren. Irgendwann am späten Nachmittag erhielten wir dann ein eher leidenschaftsloses Lebenszeichen ohne jegliche Erklärung von dem Teammitglied, welches jedoch trotz Bitten nicht noch nach Hamburg nachkommen wollte… Und ganz ehrlich: wir wissen bis heute nicht, was wirklich los war.
Als unsere Busse am späten Freitagnachmittag in Hamburg ankamen, war die Stimmung auf dem Nullpunkt, denn keiner wusste wie es weitergeht.
Aber in solchen Momenten ist es eben wertvoll, einen Verein hinter sich zu haben. Nach einer kurzen Krisensitzung im Trainerteam und im Vorstand stand Plan B, zwar mit viel organisatorischem, personellem und finanziellem Aufwand verbunden, aber machbar: so wurden kurzerhand Trainingshallen für Freitagabend und Samstagvormittag in Hamburg organisiert, die Busse umgeleitet, das Essen umgeplant und die interne Zeitplanung für unsere Teams neu gestaltet. Ein ganz großes Dankeschön in diesem Zusammenhang an Hamburg Supreme Cheer für die kurzfristige Trainingsmöglichkeit am Freitag!
Und was dann durch unsere bombastischen Coaches Anne & Jan, unsere großartigen Seniors und unseren einzigartigen Betreuerstaff möglich wurde, gleicht fast einem Märchen. Unser Ersatzstarter Max, der dem Team die gesamte Saison aushilfsweise zur Seite stand, wurde innerhalb weniger Stunden zum Retter in der Not. Als am Samstagmorgen der Senior-Bus Richtung Wettkampfhalle startete, war die Stimmung bei unseren Seniors wieder besser, denn das Motto war jetzt klar: "Naja, zu verlieren haben wir nichts, also lasst uns versuchen, das Beste daraus zu machen"! Diese aufregenden und emotionalen Stunden zwischen Hoffen und Bangen am Freitag und das Fingerspitzengefühl der Trainer haben das Team so zusammengeschweißt, dass sie tatsächlich in dem Moment auf der Matte, die beste Routine der ganzen Saison ablieferten. Nach dieser waren unsere Seniors überglücklich und alles weitere nun eigentlich schon eher "nebensächlich"... Die Siegerehrung ging los und die Augen der Seniors waren immer noch mit Freudentränen gefüllt. Und als es dann noch hieß, “der Deutsche Meistertitel geht mit 8,16 Punkten an Devils Dynamite”, war alles zu spät und es gab kein Halten mehr. Wir sind stolz auf unsere Seniors: was ihr da geleistet habt, wird auf jeden Fall in unsere Vereinsgeschichte eingehen und wir werden auch in 20 Jahren noch davon erzählen!


ICU Cheerleading WM 2017

05-05-2017 11:49:09 von cma-webmaster

Mit ein paar Tagen Abstand melden wir uns nun mit einem kleinen "Abschlussbericht" über die ICU Worlds 2017. Und diesen Abstand haben wir auch gebraucht, um all das, was da passiert ist, erst einmal in unserem Kopf sortieren zu können...

Starten möchten wir zunächst mit ein paar Eckpunkten:
In diesem Jahr gab es im Cheerbereich - aufgrund der neuen Jugend-WM - erstmals drei Nationalteams in den Kategorien Junior AllGirl, Senior All irl und Senior Coed. 10 Mädels aus unserem Verein konnten sich über die Tryouts im letzten Herbst in zwei Teams qualifizieren und somit die Reise nach Orlando antreten: Vanessa Helbig, Celine-Sophie Richter, Leoni Eder, Joceline Schwochow, Gina Meinel und Cora Schramm haben es ins Junior AllGirl-Team geschafft. Gina Schön, Michelle Tischler, Isabell Jacob und Madleen Forner wurden in den Kader des Senior AllGirl-Teams aufgenommen.
Doch nicht nur unsere 10 Aktiven haben zum Erfolg der WM beigetragen. Unsere beiden Head-Coaches und Vorstandsmitglieder Anne Tiepner und Jan Schneider waren ein wichtiger Teil der 10-köpfigen Trainerriege des CCVD Nationalkaders, Jan primär als Trainer des Jugendteams und Anne in der Funktion als sportlicher Leiter. Ja und dann ist da noch "unsere" Lisa Brockmann, die die Orga-Fäden dieses ganzen Abenteuers in der Hand hielt. So ganz "unser" ist sie ja noch nicht, aber zumindest wohnt sie schon einmal im Vogtland Zwinkernd.

Schon als die "Auerbacher Delegation" am 19. April die Reise nach Orlando antrat, waren  stolz auf unsere WM-Teilnehmer... Zu diesem Zeitpunkt ahnte jedoch noch keiner, was da in den nächsten Tagen passieren würde. Die Tage vor dem Wettkampf nutzen die deutschen Teams noch einmal für intensive Trainingseinheiten. In der knappen Freizeit stand dann zumeist die Abkühlung im Pool auf dem Programm.

Am Mittwoch, dem 26. April, war es dann für unser Junior Team Germany soweit. Die Aufregung war groß, die Freude endlich auf die Matte zu gehen sogar noch größer. Die Juniors zeigten ein tolle Programm, mit nur einem winzig kleinen Schönheitsfehler. Nach diesem nahezu perfekten Auftritt in Orlando war die Freude bei unserem Public Viewing schon riesig. Als die Siegerehrung begann, drückten wir zwar beide Daumen, aber kaum einer von uns erwartete, dass unser Team Germany als eines der drei platzierten Teams aufgerufen werden würde. Denn genauso läuft dies bei der WM. Es werden nur die Medaillenträger "in no particular order" nach vorn gerufen, alle anderen Teams erfahren ihre Platzierung erst im Nachhinein. Schon als hier bei der Nennung der drei Platzierten der Name "Team Germany" fiel, flossen Freudentränen.
Als dann aber noch klar war, dass die Juniors den zweiten Platz belegten und somit Vizeweltmeister 2017 sind, brachen alle Dämme. Wir sind sehr, sehr stolz auf das gesamte Junior-Nationalteam und diese Leistung!

Am Tag darauf durften dann die beiden Senior Teams (AllGirl & Coed) bei der WM erstmals ihre Programme präsentieren. Allerdings ging es dabei zunächst "nur" um den Einzug in die finalen Wettkämpfe, die dann am Freitag, dem 28. April, stattfinden sollten. Beide Senor-Teams sicherten sich bei der Qualifikation mit sehr ansprechenden Routinen die Tickets für das Finale.

Am Freitag war natürlich dann auch bei uns zu Hause die Aufregung groß. Die Silbermedaille der Juniors steckte uns emotional noch in den Gliedern und umso intensiver erlebt man dann vorm Live Stream beim Public Viewing die Präsentationen des AllGirl & Coed Team Germany mit. Beide Senior-Teams zeigten mitreisene und dropfreie Programme. Aufgrund der starken Konkurrenz waren aber auch hier die Erwartungen in Bezug auf die Siegerehrung - die dann irgendwann mitten in der Nacht deutscher Zeit - stattfand, sehr verhalten.
Als dann das AllGirl-Team bei der Siegerehrung ebenfalls nach vorn gerufen wurde, waren wir uns nicht sicher, ob das nicht doch nur alles ein Traum war und wir gleich wieder aufwachen würden. Aber der Traum war real und endete auch für unser AllGirl Team mit der WM-Silbermedaille!
Unser Senior Coed zeigte im Finale das sauberste der Germany-Programme. Aber bei diesem Starterfeld in der Königsklasse unserers Sports - bei dem Cheerleading-Nationen wie die USA oder Chinese Taipei Programme auf die Matte zaubern, bei denen selbst eingefleischten Cheerleadern die Spucke wegbleibt - waren die Medaillenplätze in den Jahren zuvor eher unerreichbar. Für eine Medaille hat es auch 2017 nicht ganz gereicht, jedoch für die beste deutsche Worlds-Senior Coed-Platzierung ever - nämlich den vierten Platz! Und dieser vierte Platz ist für uns den beiden Silbermedaillen absolut gleichwertig!

Liebes Team-Germany, wir sind unfassbar stolz auf Eure Leistungen und können nur erahnen, wieviel Kraft und Einsatz Euch diese Leistungen abverlangt haben! Wir sind uns sicher, dass ganz "Cheer-Deutschland" mitgefiebert hat und wir nicht die Einzigen sind, die bei allen Routines völlig ausgeflippt sind!

Bevor wir jedoch mit diesen Worten unseren Bericht beenden, möchten wir nochmal ein riesiges DANKESCHÖN an alle WM-Spender - egal ob im Rahmen unserer CheerMANIA-Spendenaktionen oder der Regionalmeisterschaften - aber auch an die Eltern und Betreuer loswerden, die ihre - und unsere Zwinkernd - Mädels und Jungs bei der Verwirklichung dieses Traums unterstützt haben!!!

Wir freuen uns jetzt schon riesig auf die nächste WM! Und bis es endlich so weit ist, schauen wir uns immer mal wieder die Bilder und Videos an, um die Gänsehautmomente noch einmal zu erleben!


ICU Cheerleading WM 2017 - hier gibt's Infos ...

21-04-2017 11:15:14 von CM-Verein

Alle Infos rund um die ICU Cheerleading Weltmeisterschaft 2017 - und damit auch über das spannende WM-Abenteuer unserer 10 Auerbacher Nationalteammädels - findet Ihr immer aktuell auf den Social Media Kanälen des CCVD Nationalkaders:

> Facebook: facebook.com/NationalCheerleadingTeamGermany

> Instagram: Instagram.com/ccvdteamgermany


ICU Cheerleading WM 2017 - Einladung zum Public Viewing

20-04-2017 10:45:10 von cma-webmaster

Falls Ihr Zeit und Lust habt, die WM mit uns gemeinsam per Live Stream zu verfolgen, dann schaut einfach beim Public Viewing zu den unten angegebenen Zeiten vorbei – und zwar in der Wernesgrüner Lounge im VfB Stadion (Einfahrt am Bienenweg). Der Eintritt ist frei. Getränke und Essen bitte jeweils zur Selbstversorgung mitbringen.

Termin Public Viewing GEPLANTE Startzeit Team Germany
Mittwoch, 26.04.2017 18 bis ca. 21 Uhr 19.54 Uhr - Jugend AllGirl
Donnerstag, 27.04.2017 17 bis ca. 23 Uhr 17.18 Uhr - Senior AllGirl
22.05 Uhr - Senior Coed
Freitag, 28.04.2017 noch offen ggf. Finals Seniors

 


Die WM-Abenteuer beginnt ...

19-04-2017 09:56:39 von cma-webmaster

Am Mittwoch, dem 19. April sind unsere 10 Nationakadermädels in die USA gestartet (siehe auch > Bericht der Freien Presse vom 19.04.2017). Dort werden sie sich mit ihren Teams final auf die WM vorbereiten. Gut 25 Stunden hat die Reise von Auerbach nach Orlando/Florida gedauert und dementsprechend erschöpft waren die Mädels auch bei der Ankunft. Am ersten Tag stand aber hauptsächlich das Relaxen auf dem Tagesplan, um die Strapazen der Anreise vergessen zu machen - und relaxen in Orlando bei 28 Grad und purem Sonnenschein fällt nicht schwer ;-) Untergebracht sind alle Aktiven des Team Germany in Häusern in einem Wohnpark nahe Orlando mit Selbstverpflegung. Das Training vor Ort findet dann entweder auf der Wiese im Wohnpark oder in verschiedenen Turnhallen in der Umgebung statt. Um mobil zu sein, wurden Kleinbusse angemietet. Eine ganze Schar von Betreuern kümmert sich um die Organisation vor Ort, die Versorgung und die medizinische Betreuung. Die Weltermeisterschaft findet in der letzten Aprilwoche von Mittwoch bis Freitag (26. bis 28.04) statt und wird per Livestream übertragen. (Bild: Unsere Auerbacher auf dem Weg in die USA ... Zwischenstopp am Frankfurter Flughafen)

Unser Bundesverband, der CCVD, begeleitet das Team Germany auf seiner WM-Reise in Wort und Bild auf den Social Media Kanälen des CCVD Nationalkaders - klickt einfach mal rein:
facebook.com/NationalCheerleadingTeamGermany
Instagram.com/ccvdteamgermany

Unser Verein wird in den WM-Tagen wieder ein Public Viewing anbieten - und zwar in der Wernesgrüner Lounge im VfB Stadion am Bienenweg. Danke an den VfB für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.


Es ist geschafft!!!!

18-04-2017 09:53:21 von cma-webmaster

Im Namen unserer Nationalkader-Mitglieder ein ganz herzliches Dankeschön an alle CheerMANIA-WM-Partner 2017!


WM-Spendenaktion steht kurz vor der Ziellinie – DAAAANNNNKKKEEEE!

06-04-2017 10:03:50 von cma-webmaster

Am Wochenende steht das letzte Training des CCVD Nationalkaders auf dem Programm und zwar bei uns um die Ecke im Waldpark Grünheide. Am Sonntag, dem 9. April ist von 14 bis 15.30 Uhr die Waldpark Turnhalle für Zuschauer geöffnet … eine tolle Möglichkeit, um sich selbst einmal ein Bild vom Leistungsstand des Deutschen Cheerleading Nationalkaders zu machen.

Mit dem letzten Training rückt auch der Abflug in die USA zur WM mit großen Schritten näher. 10 Mädels unseres Verein haben in dieser Saison die Aufnahme in den Nationalkader geschafft. Natürlich hatten wir uns als Verein vorgenommen, auch diesmal unsere Nationalmannschaftsmitglieder finanziell zu unterstützen … denn die Kosten von rund 2.000 Euro pro Kopf müssen die Athleten selbst aufbringen. Unser Ziel war, mindestens 10.000 Euro über Spenden- und Sponsoringgelder zu sammeln, um so jeden Aktiven mit circa 50 Prozent der Kosten unterstützen zu können. Die Eltern der 10 Mädels und einige Vertreter unseres Verein haben deshalb im Herbst letzten Jahres eine WM-Projektgruppe gegründet, dort Ideen zusammengetragen, Aufgaben untereinander verteilt und gemeinsam für dieses 10.000 Euro Ziel gekämpft.

Nun sind es keine zwei Wochen mehr bis zum Abflug in die USA und es wird Zeit für eine Bestandaufnahme unserer Spendenaktion. Neben vielen Weihnachtsmarktbesuchen, leckeren Deutschland-Plätzchen und selbstgebastelten Fan-Artikeln, einer riesigen Altkleidersammlung und der Schulengel-Aktion haben wir auch dieses Jahr wieder unser WM-Puzzle gestartet. 100 Puzzleteile zu je 50 Euro galt es dabei „unter die Spender zu bringen“.
Und nun kommt der Trommelwirbel …. denn all diese Initiativen haben sich gelohnt und wir freuen uns riesig, dass wir mit unserer Spendenaktion kurz vor der Ziellinie stehen! Ganze 7 Puzzleteile sind aktuell noch zu haben und genau diese 7 Teile fehlen uns auch noch für unser Spendenziel! Wir sind zuversichtlich, dass wir mit Eurer Unterstützung diese 7 Teile bis zur WM Ende April noch an den Mann bzw. die Frau bekommen! Ausführliche Informationen zu unseren WM-Aktionen und auch die Kontoverbindung für unser Spendenkonto findet Ihr > hier.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die unsere 10 Mädels bis heute mit Geld- oder auch Sachspenden unterstützt haben … ob nun beispielweise die vielen Vogtländer auf den Weihnachtsmärkten die unsere Spardosen fütterten, alle Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins die zu unserer schwergewichtigen Altkleidersammlung beitrugen und natürlich auch alle Geldspender, die einen Betrag auf unser Spendenkonto überwiesen haben! Wir freuen uns von Herzen, dass auch durch Eure Unterstützung der WM-Traum für unsere 10 Nationalteammädels in Erfüllung gehen kann.


Ergebnisse RM Ost 2017 - 6 Teams, 5x Landesmeister, 4x Regionalmeister und 1x Vizeregionalmeister

23-03-2017 19:54:54 von cma-webmaster

Waaaas war denn da gestern nur los?! Unsere Teams konnten gestern bei der Regionalmeisterschaft Ost ihre Leistungen genau auf den Punkt genau abrufen. Unser ParaCheer-Team, die Red Linos haben sich mit ihrem Programm mehr als "nur" gut präsentiert und gezeigt, was in ihnen steckt!
Die Black Linos konnten sich unter 27 Startern in der Kategorie Peewee Cheer Level 1 durchkämpfen und holten mit 7,25 Punkten den ersten Platz.
Weiter geht's mit den Teufelinos ... 7,91 Punkte und auch der Titel Regionalmeister Ost 2017 in der Kategorie Peewee Cheer Level 2 war das Ergebnis.
In der Kategorie Junior Coed Level 3 konnten sich die Black Maniacs behaupten und mit 8,58 Punkten den großen Pokal nach Auerbach holen.
Unser Senior Coed Level 5 Team, die Devils Dynamite, holten sich in ihrer Kategorie mit 8,68 Punkten den zweiten Platz.
And last but not least, haben wir noch die Devilmaniacs in der Kategorie Junior Coed Level 4. Ihr habt sicher schon gemerkt, dass wir uns von Team zu Team in den Punkten steigern... Und können auch jetzt nochmal eine Schippe draufpacken! Mit (und wir können es immer noch nicht glauben) sagenhaften 9,28!!! Punkten haben die Devilmaniacs den Regionalmeistertitel Ost 2017 geholt!

Was für ein Tag... 6 Teams, 5x Landesmeister, 4x Regionalmeister und 1x Vizeregionalmeister! Wir sind soooooo stolz auf euch! Allen Teilnehmern natürlich auch von uns herzlichen Glückwunsch zu den Platzierungen! Schreibfehler bitten wir zu entschuldigen, da wir auch beim schreiben das ein oder andere Tränchen verdrücken mussten.
Wir möchten natürlich nochmal unseren Fans danken, die für ordentlich Stimmung gesorgt haben! Wir können euch gar nicht oft genug sagen, wie schön es für die Aktiven ist von euch bejubelt zu werden!

Was auch noch zu erwähnen wäre: obwohl wir selbst vor Ort waren, haben wir den Liveblog von Twothirty.de immer verfolgt und uns in eure Texte verliebt! Ab jetzt ist „Powerbach“ fest mit in unserem Wortschatz verankert!


RM Countdown 2017 - Devils Dynamite / Senior Coed Level 5

23-03-2017 11:44:11 von cma-webmaster

Nur noch einmal schlafen und dann ist die SACHSENarena in Riesa abermals fest in der Hand von über 2000 Cheerleadern aus Brandenburg, Berlin & Sachsen. Aus unserem Verein werden diesmal über 150 Aktive dabei sein, die in 6 Teams an den Start gehen. 5 Teams haben wir Euch bereits im RM Countdown in den letzten Tagen vorgestellt – last but not least steht nun die Teamvorstellung unserer Seniors Devils Dynamite noch auf dem Programm, die bei der RM Ost in der Kategorie Senior Coed Level 5 an den Start gehen.

Das erfreulich große Interesse der Herren an unserem Sport macht es uns dieses Jahr möglich, erstmals wieder im Large Coed an den Start zu gehen. 18 Mädels und 6 Jungs oder besser Frauen und Männer werden somit morgen auf der Matte stehen.  Das Team hat sich Anfang der Saison komplett neu strukturiert - einige alte Senior-Hasen, einige Aktive die aus der Jugendaltersklasse neu dazukamen und auch einige Quereinsteiger haben den Sprung in den Kader geschafft. Die Vorbereitungszeit war wie üblich aufgrund der unterschiedlichen Lebensräume in der Erwachsenenaltersklasse eine Herausforderung. Für unsere Studenten und Schichtarbeiter ist es oft schwer, das Training regelmäßig abzusichern. Aber dafür gibt es dann so geniale Teamplayer wie unseren Max, der als Ersatzstarter in den letzten Wochen und Monaten immer wieder für andere im Training eingesprungen ist. Dafür sind ihm das Team aber auch das Trainergespann um Anne, Jan, Luisa und Martin sehr dankbar. Liebe Seniors, wir wünschen Euch für morgen ganz viel Glück und freuen uns auf Eure Routine.


RM Countdown 2017 – Devilmaniacs / Junior Coed Level 4

22-03-2017 13:03:43 von cma-webmaster

Nur noch ZWEI !!! …. Tage bis zur RM Ost 2017 und damit höchste Zeit für die Teamvorstellung unserer Devilmaniacs.
„Level 4?“ das war die meistgestellte Frage in der letzten Zeit in Bezug auf unser A-Jugendteam. Und unsere Antwort lautet ganz klar „JA!“ …. „Und warum?“ lautete dann zumeist die Gegenfrage … „Weil einfach sehr viel dafür gesprochen hat.“  ist unsere Antwort.
Der Cheerleading-Sport in Deutschland ist mit der Einführung aller Level auf DM-Ebene und dem der Starterzahl angepassten DM-Qualifizierungssystem auf dem richtigen Weg, denn es gibt nicht mehr die vermeintlich „hohen“ bzw. „niedrigen“ Level. „Es ist wichtig, dass der primäre Skillbereich eines Teams mit den Anforderungen des jeweiligen Levels zusammenpasst. Wir haben nun die Möglichkeit wirklich nach dem Prinzip „Perfection before Progression“ zu arbeiten und damit den neuen Flyern und dem jungen Team einen angemessenen Entwicklungsprozess ermöglichen. Man kann jetzt die unzähligen sportlichen Möglichkeiten eines jeden Levels ausnutzen und muss nicht mehr zwingend Elemente eines höheren Levels einbauen, nur um eine DM-Quali zu sichern.“, sagt Anne Tiepner. „Natürlich ermöglicht uns zudem die breitere Altersspanne im Level 4 mehr Aktive in das Programm einzubauen und damit weniger Sportler auf eine Ersatzposition zu setzen.“, ergänzt Jan Schneider, der zusammen mit Anne das Team trainiert.  Für viele der 20 Mädels und der 2 Jungs im Team ist es die erste Devilmaniacs-Saison und wir sind gespannt, was sie auf die Matte zaubern! Liebe Devilmaniacs, wir wünschen Euch viel Glück und drücken ganz fest die Daumen!“


RM Countdown 2017 - Black Maniacs / Junior Coed Level 3

21-03-2017 13:50:16 von cma-webmaster

Nur noch dreimal schlafen bis zur Regionalmeisterschaft Ost 2017 und damit Zeit für die Teamvorstellung unserer Black Maniacs in unserem täglichen RM-Countdown.
28 Mitglieder trainieren derzeit im Team der Black Maniacs und 25 davon gehen am Samstag auf die Matte – 23 Mädels und 2 Jungs. Wie jedes Jahr gab es in der Vorbereitungszeit Höhen und Tiefen. Gerade am Anfang der Saison, in der Findungsphase der Teams, ist es für unsere Mädels und Jungs eine Herausforderung, die Cheer-Basics immer wieder bis ins Detail zu trainieren und dabei den sportlichen Fortschritt zunächst einmal hinten an zu stellen. „Wenn die Basics stimmen, kommt der Rest von selbst“, ist das Credo der Trainerriege um Luisa, Martin, Adi, Sina und Laura… Und damit sollten sie Recht behalten. Das Team ist in den letzten Wochen zu einer Einheit zusammengewachsen und hat ein ansprechendes Programm auf die Beine gestellt. Ein großes Lob und Dankeschön geht an die drei Teammitglieder, die das Team als Ersatzstarter unterstützen und damit sogar im Training Ausfälle kompensieren konnten. Liebe Black Maniacs, wir freuen uns darauf, Euch in Riesa auf der Matte zu sehen und drücken Euch die Daumen für einen überzeugenden Programmdurchlauf.


RM Countdown 2017 - Teufelinos / PeeWee Level 2

20-03-2017 14:03:45 von cma-webmaster

Nur noch 4 Tage bis zur RM Ost und damit noch Zeit für 4 Teamvorstellungen. Heute geht es weiter mit unseren Teufelinos, die in Riesa in der Kategorie PeeWee Level 2 an den Start gehen werden. Nach der letzten Saison gab es aus Altersgründen einen Neustart bei unseren Teufelinos. Mehr als die Hälfte der Teammitglieder wechselten in die Jugendaltersklasse. Dies war natürlich für viele Black Linos die Chance ins Team der Teufelinos aufzurücken und diese haben sie genutzt.

17 Aktive trainieren nun derzeit in unserem Kinder-A-Wettkampfteam, 16 Mädels und – erstmals – auch ein Junge. Mit dem Neustart galt es natürlich zunächst die Basics für ein PeeWee Level 2 Programm zu erarbeiten und diese in ein ansprechendes Programm zu verpacken. Die Headcoaches Anne, Adnana und Gina sind zufrieden mit ihren Schützlingen und bedanken sich bei ihren Assistant-Trainern Saskia, Cora, Nataly und Maria für die tolle Unterstützung. Wir drücken unseren Teufelinos die Daumen und wünschen ihnen einen guten Programmdurchlauf.


RM Countdown 2017 - Black Linos / PeeWee Level 1

19-03-2017 15:18:13 von cma-webmaster

Noch 5 Tage bis zur Regionalmeisterschaft (RM) Ost.  Unser RM-Countdown geht heute weiter mit der Teamvorstellung unserer Black Linos, die in Riesa in der Kategorie Peewee Level 1 an den Start gehen werden. 19 Mädels und 2 Jungs gehören aktuell zum Team und mit einem Altersdurchschnitt von 8,6 Jahren das jüngste Black Linos Team, welches wir in unserer Vereinsgeschichte an den Start geschickt haben. Für die meisten Kids ist die RM auch die Meisterschaftspremiere und somit fiebert unser jüngstes Wettkampfteam natürlich mit großer Aufregung dem spannenden RM-Tag entgegen. Entsprechend wuselig verlief auch die Vorbereitungszeit, aber in den letzten Wochen sind unsere ganz Kleinen dank ihrer Headcoaches Sina und Michelle und ihrer Assistant-Coaches Maria, Cora, Saskia und Nataly zu einem richtigen Team zusammengewachsen. Die Ziele für die RM Ost am Samstag sind damit auch einfach definierbar: Erfahrung sammeln und das Programm mit möglichst wenig Fehlern präsentieren. Wir wünschen unseren Black Linos einen tollen Meisterschaftstag und drücken ihnen die Daumen.


RM Countdown 2017 - Red Linos Para Cheer

18-03-2017 09:40:19 von cma-webmaster

6 Tage sind es noch bis zur Regionalmeisterschaft (RM) Ost 2017. Damit fällt heute der Startschuss für unseren diesjährigen CheerMANIA RM Countdown, bei dem wir Euch wieder jeden Tag eines unserer 6 Teams, die in Riesa an den Start gehen, näher vorstellen werden. Los geht es heute mit unseren Red Linos.
Im November letzten Jahres lud der CCVD Para-Cheer-Teams dazu ein, ihr Programm im Rahmen der Regionalmeisterschaften 2017 zu präsentieren und damit das Showprogramm zu bereichern. Diesem Aufruf sind wir gefolgt und haben aus dem Grund unser Kinder-Breitensportteam – in dem auch drei Kids mit Handicap trainieren – Anfang des Jahres in zwei Trainingsgruppen geteilt. Die 12 Kinder im Red Linos Para-Team werden nun am kommenden Samstag ihr aktuelles Programm in Riesa bei der RM Ost präsentieren und haben dafür in den letzten Wochen einmal pro Woche hart trainiert. Die beiden Headcoaches Gina und Romy möchten sich bei ihren vielen Co- und Assistant-Trainern - Yvonne, Stine, Jessi, Nataly, Lucy, Vanessa, Sarah, Leonie, Hanne & Michelle - und auch den Eltern der Red Linos für die gute Zusammenarbeit in den letzten Wochen bedanken. Ein großes Dankeschön geht ganz speziell an unsere Jessi, die in den letzten Jahren den Grundstein für dieses Projekt in der Schul-AG bei den Blue Monties gelegt hat. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Ausflug nach Riesa und die Möglichkeit vor Ort zu zeigen, dass Cheerleading ein perfekter Teamsport für gelebte Inklusion sein kann.

Eine Reise in die Vergangenheit

17-03-2017 15:10:03 von CM-Verein

Wir schauen zurück in die Vergangen- heit ... 10 Jahre, um genau zu sein. Denn heute vor 10 Jahren waren wir in Hamburg zur "11. Deutschen Cheer- leader Jugend Meisterschaft" des CVD.

Nachdem unsere Teufelinos bereits 2006 völlig überraschend deutscher Vizemeister in der Peewee-Kategorie geworden sind, waren die Erwartungen an diesem Tag sicherlich hoch, jedoch hatte zu Beginn der Meisterschaft niemand mit einem deutschen Meister- titel gerechnet. Zur Siegerehrung kam dann aber alles anders ... die Teufelinos konnten sich mit 122,6 Punkten den ersten Platz holen. Nachdem die Freudentränen getrocknet waren, konnten wir nochmal die Taschentücher auspacken, denn auch die Devilmaniacs konnten sich mit 131,6 Punkten den Titel "Deutscher Meister 2007" in der Kategorie "Junior-Coed" sichern.
Übrigens ist uns noch etwas besonders im Gedächtnis geblieben, Scooter mit "Maria I like it loud"...das Lied lief nämlich während der gesamten Siegerehrung!

10 Jahre später schauen wir gerne zurück und sind zugleich gespannt, was uns am 17. März 2027 erwartet! Zeit um in Erinnerungen zu schwelgen haben wir jedoch nicht wirklich, denn auch heute ist der Tag vollgepackt. Punkt Eins auf der Liste ist die Altkleidersammlung, mit der wir unsere Mädels im Nationalteam unterstützen möchten. Der zweite Punkt auf der Tagesordnung ist das "One and Done"-Training unserer RM-Teams. Hier sollen die Mädels und Jungs nochmal zeigen, wie gut sie vorbereitet sind und wo eventuell noch Trainingsbedarf besteht.

In all den Jahren, durften wir schon bei einigen Meisterschaften mitmachen und sind dabei 44x Landesmeister, 37x Regionalmeister, 11x deutscher Vizemeister, 13x deutscher Meister, 1x europäischer Vizemeister und 1x Europameister geworden.


Generalprobe zur Cheerleading Regionalmeisterschaft Ost 2017

11-03-2017 00:12:13 von CM-Verein


Die Cheerleading Regionalmeisterschaft Ost 2017 (RM Ost) steht in den Startlöchern. Am 25. März präsentiert sich die Erdgasarena Riesa abermals als Gastgeber für zahlreiche Cheerleader und Zuschauer, wenn es um Regionalmeistertitel und die Qualifikation für den gesamtdeutschen Wettkampf geht. Insgesamt 2367 aktive Sportler, verteilt auf 37 Vereine aus Brandenburg, Berlin und Sachsen treten in den unterschiedlichen Kategorien gegeneinander an.

 

Der CVV CheerMANIA e.V. wird dieses Jahr mit 131 Startern in Riesa dabei sein. Das Ziel der 6 Auerbacher Teams ist vorrangig die bestmögliche Präsentation Ihrer Programme. Aber natürlich werden die Cheerleader versuchen, den einen oder anderen Treppchenplatz in die Drei-Türme-Stadt zu holen und auch wieder einige Tickets für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft zu lösen.

 

Die öffentliche Generalprobe der CheerMANIA-Teams für die Regionalmeisterschaft - und damit auch die Premiere der neuen Meisterschaftsroutinen - findet am kommenden Sonntag (12. März) von 15.00 bis 17.00 Uhr wieder in der neuen Turnhalle in Treuen statt, Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Einlass erfolgt ab 14.30 Uhr.

 

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung sind weitere Highlights geplant. So geht der Spendenmarathon für die Teilnahme von 10 Vereinsmitgliedern an der Cheerleading Weltmeisterschaft 2017 in den Endspurt. Zum Ziel wurde sich die Spendensumme von 10.000 € gesetzt, um die Mädchen bzw. deren Familien jeweils mit 50 Prozent der Teilnahmekosten zu unterstützen. Hierfür wird ein Verkauf von Deutschland-Fanartikeln stattfinden. Außerdem können Firmen, sowie Privatpersonen im Rahmen der Spendenpuzzle-Aktion noch 32 der 100 Puzzleteile zu je 50 € erwerben.

(Informationen zur aktuellen Spendenaktion finden Sie hier auf unserer Homepage unter "Spendenkonto") Die Versorgung mit allerhand Leckereien und Getränken wird durch einen Kuchenbasar sichergestellt.


Einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!

31-12-2016 14:10:18 von CM-Verein

Der Jahreswechsel steht vor der Tür und 2016 verabschiedet sich. Für uns war es wieder ein sehr schönes Jahr, mit sehr vielen Höhen und nur wenig Tiefen. Wir als Verein blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück ... zum Beispiel die Regionalmeisterschaft Ost und die Deutsche Meisterschaft, die Europa- meisterschaft, der Sparkassen-Unternehmerpreis und noch so vieles mehr. Es sind nicht nur die "großen Dinge", die uns hier einfallen ... es gab viele schöne Momente in den Trainingseinheiten und im Verein. Viele Vereinsmitglieder konnten sich weiter- entwickeln, was uns natürlich besonders freut! Natürlich gehören auch ein paar traurigere Momente zu diesem Jahr ... aber wir haben jetzt ohnehin keine Zeit sentimental zu werden!
Außerdem brachte das Jahr 2016 auch den Sport "Cheerleading" einen großen Schritt voran und wir sind sehr gespannt, wohin uns all das noch führen wird.
CheerMANIA wünscht allen Vereinsmitgliedern, ihren Familien und Freunden, Sponsoren, Helfern, "Facebook- und Instagram-Followern" und auch allen anderen Vereinen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir freuen uns jetzt schon auf all die schönen Momente, die uns mit Sicherheit in 2017 erwarten. Passt auf Euch auf und bis nächstes Jahr!


Frohe Weihnachten

24-12-2016 09:54:56 von CM-Verein

Auch bei uns wird es langsam etwas ruhiger und die Weihnachtszeit zieht (wenn auch spät) ein. Wir wollen die Chance nutzen und Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest wünschen. Genießt die schönen Tage mit der Familie zwischen Ruhe und jeeeeder Menge leckerem Essen!Vergesst für ein paar Tage mal Cheerleading, um neue Kraft für das kommende Jahr zu tanken.Wir freuen uns schon leise auf den 29. Dezember, denn da steht der nächste CMA-Termin im Kalender und davon werden wir natürlich wieder berichten.

Bis dahin, Merry Christmas everybody!


Auerbacher EMBRO GmbH neuer Platin Partner unseres Vereins

22-12-2016 12:40:58 von CM-Verein

Eine perfekte Weihnachtsüberraschung bereite uns die > EMBRO GmbH aus Auerbach. Mit einer hohen Geldspende sind Geschäftsführer Markus Flechsing und sein Team der neue PLATIN-Partner unseres Vereins. Markus Flechsing kennt unseren Verein bereits seit vielen Jahren, da seine Tochter bei uns aktiv ist und seine Frau sich im Elternaktiv engagiert.
Von der Spendensumme werden alle Teams des Vereins prof...itieren. Ein Teil davon werden wir für die Wettkampfsaison 2017 verwenden, ein anderer Teil fließt in unsere Breitensportteams und auch unsere 10 WM-Mädels können sich über die Spende freuen.
Ein ganz herzliches Dankeschön - auch im Namen all unserer Vereinsmitglieder - an die EMBRO GmbH für dieses großartige Weihnachtsgeschenk!

Neue Spendensammelaktion für unsere WM-Mädels

18-12-2016 10:43:48 von CM-Verein

Ihr wollt unsere 10 „CMA-Girls for Germany“ auch ohne finanzielle Mittel unterstützen? Dann dürfte das Ausräumen eures Kleiderschrankes genau das Richtige sein!

Hat zwei Effekte:
1. Es ist alles wieder schön ordentlich und vor allem viel Platz für Neues ;-) und
2. Die alten Sachen helfen uns auf unserem Weg nach Orlando, denn:

Wir veranstalten Mitte März 2017 eine Altkleidersammlung, zu der sämtliche tragfähigen Bekleidungen, paarweise Schuhe, Gardinen, Decken, jede Art der Haushaltswäsche (Bettwäsche, Tischwäsche, Hand- und Wischtücher usw.), Handtaschen und Gürtel gesammelt werden. Das Sammelgut sollte in Plastiktüten verpackt sein und kann – für den Fall, dass ihr bis dahin keine Lagermöglichkeit habt, können die Sachen zu Familie Schramm in Auerbach/Brunn (für die genaue Abschrift müsst ihr uns nur kurz anschreiben) gebracht werden. Fangt also schon jetzt an, fleißig zu sammeln und mobilisiert Freunde und Verwandte.

Außerdem wird es zur Generalprobe im März 2017 die Möglichkeit geben, günstig an Deutschland-Fan-Artikel zu kommen. Dabei haben wir ein ganz besonderes Highlight im Gepäck. Mehr wollen wir aber noch nicht verraten. Lasst euch überraschen und bis dahin vieeeeeeeelen Dank für eure Hilfe.